Palliative Care - Grundversorgung

Die Betreuung von Schwerkranken und Sterbenden ist seit Jahrhunderten eine zentrale Aufgabe der Medizin. Hierbei gewährleistet ein interdisziplinäres Team aus Ärzten, Pflegenden, Psychologinnen, Sozialarbeitenden, Seelsorgenden, Freiwilligen, Angehörigen, Freunden und Bekannten eine optimale und massgeschneiderte Begleitung. Nachfolgend finden Sie nützliche Adressen für eine optimale Palliativversorgung. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und widerspiegelt unseren aktuellen Wissensstand.


Ärztliche Betreuung

Unter der Rubrik "Patienten Infos" finden Sie den Link zum Ärzteverzeichnis


Pflegerische Betreuung

Ambulante Pflege

Lokale Netzwerke

Stationäre Betreuung in Pflegeheimen

Überbrückungspflege

Das "Haus für Pflege und Betreuung Seeblick" in Sursee klärt die Möglichkeit einer Rückkehr nach Hause bei nicht mehr spitalbedürftigen Betroffenen ab.

Kurzzeitaufenthalt in Notfallsituationen

Das Pflegeheim "Viva Luzern Eichhof" sowie verschiedene Pflegeheime bieten temporäre Plätze zur Erholung nach einem Spitalaufenthalt sowie zur Entlastung pflegender Angehörigen an. Der Eintritt kann kurzfristig erfolgen.


Sozialberatung

Wünschen Sie während eines Aufenthalts im Spital oder Pflegeheim Unterstützung bei sozialen und finanziellen Problemen, so wenden Sie sich an die Sozialarbeitenden der Institution. Im ambulanten Bereich ist grundsätzlich die jeweilige Wohngemeinde für die Sozialberatung zuständig. Zahlreiche Organisationen und Ligen leisten Beratung und Unterstützung bei verschiedensten Krankheiten, wie z. B. die Alzheimervereinigung Luzern, Caritas Luzern, die Krebsliga Zentralschweiz, die Lungenliga Zentralschweiz, Pro Infirmis Luzern, Pro Senectute Kanton Luzern usw.

Haben Sie Probleme, das für Sie passende Angebot und die nötige Unterstützung zu finden, so nehmen Sie mit uns unter Tel. 041 228 59 80 oder info@palliativ-luzern.ch Kontakt auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


Übersetzungsdienste


Psychologische Unterstützung


Seelsorgerische Betreuung

Bei einer schweren Erkrankung ist es für viele Betroffene und Angehörige wichtig, durch eine Seelsorgende/einen Seelsorgenden begleitet und unterstützt zu werden. Wenden Sie sich an Ihre zuständige Pflegefachperson oder den Seelsorgenden Ihres Vertrauens. Weitere Auskünfte erhalten Sie bei den Landeskirchen:

Informationen zu weiteren Konfessionen finden Sie hier:


Kunsttherapie

Verschiedene Kunstformen können Betroffenen und Angehörigen eine wesentliche Hilfe bei der Krankheitsverarbeitung sein. Weiter Informationen finden Sie unter

Oda ARTECURA



Hinweis: Diese Bestandsaufnahme ist das Abbild des aktuellen Wissensstands von Palliativ Luzern. Weitere Hinweise sind jederzeit sehr willkommen.